18. Juni 2020

Konica Minolta

Konica Minolta veredelt Zusammenarbeit mit MGI

Konica Minolta und der französische Hersteller für digitale Druckveredelungssysteme, MGI Digital Technology (MGI), intensivieren ihre Zusammenarbeit in Deutschland und Österreich. Im Rahmen einer erweiterten Kooperation werden MGI-Systeme künftig direkt über das Distributionsnetz von Konica Minolta vertrieben. Ebenso unterstützt der Marktführer im Produktionsdruck MGI-Kunden als alleiniger Ansprechpartner in allen Fragen rund um Service, Support und Administration. Die Kunden profitieren damit von einem dichten Netz von Konica Minolta-Mitarbeitern für die Vorortbetreuung und Weiterentwicklung der jeweiligen Kundenlösung.

Die enge strategische und finanzielle Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entstand im Jahr 2014 und wurde zuletzt 2016 mit einer Erhöhung der Beteiligung an MGI auf 40,5 Prozent ausgebaut. In der Folge hat Konica Minolta sein bestehendes Portfolio um Produkte von MGI für den Produktions-, Etiketten- und Verpackungsdruck erweitert. Distribution und Service für MGI-Systeme erfolgten allerdings weiterhin separat. Mit der Übernahme der Vertriebs- und Supportverantwortung durch Konica Minolta wird diese Lücke jetzt geschlossen.

„Die Stärkung unserer Partnerschaft mit MGI kommt vor allem den Kunden und Interessenten zugute. Sie erhalten künftig Service und Beratung rund um den Produktionsdruck und die digitale Druckveredelung aus einer Hand“, erläutert Oliver Becker, Head of Sales Professional Printing, bei Konica Minolta. „Als Unternehmen mit einem starken Kundenfokus und einem breit aufgestellten Team aus Beratung und Vorortbetreuung sind wir in der Lage, gemeinsam mit dem Kunden individuelle Veredelungslösungen zu konzipieren und umzusetzen. Dass MGI wieder ein Stück näher an Konica Minolta ran gerückt ist, symbolisiert ein neues, gemeinsames Logo, unter dem wir künftig MGI-Systeme vermarkten werden.“

Die digitale Druckveredelung ist ein zentraler Wachstumstreiber im Produktionsdruckmarkt und zugleich eine profitable Möglichkeit für Druckdienstleister, Akzidenz- und Hausdruckereien, sich vom Wettbewerb abzuheben. Über eine UV-Spotlackierung in definierten Bereichen lassen sich vierfarbige Digital- und Offsetdrucke mit außergewöhnlicher 3D-Haptik aufwerten. Um Druckereien den Einstieg in die digitale Druckveredelung zu ermöglichen, hat Konica Minolta im vergangenen Jahr die MGI JETVARNISH 3D One vorgestellt. Das System verwendet einen Universallack für verschiedene 2D- und 3D-Effekte und eignet sich gerade für die Veredelung von Printprodukten in kleinen und mittleren Auflagen. Das Einstiegsmodell von MGI ergänzt optimal die Produktionsdrucksysteme von Konica Minolta, wie beispielsweise den AccurioPress C3080, C6100 oder C12000.  Darüber hinaus umfasst das Portfolio neben der UV-Spotlackierung auch den Bereich der digitalen Heißfolienprägung. Hier bieten sich Unternehmen große Chancen die Wertschöpfung ins eigene Unternehmen zu integrieren, die bislang an Veredelungsbetriebe ausgelagert war – und das zu interessanten Konditionen. Mit Systemen bis zu einer Größe von A1+ bietet das Portfolio zudem Veredelungsanwendungen für weitere Drucktechnologien wie den Offsetdruck. Die patentiert hohe Präzision der Systeme stellt dabei ein Alleinstellungsmerkmal dar, das die Makulatur- und Produktionskosten senkt und die Produktivität maximiert.

Vor diesem Hintergrund begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck und Anwendungen mit zukunftsweisendem Know-how und einer hohen Beratungskompetenz bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten. 

Diese Meldung steht Ihnen mit druckfähigem Bildmaterial in unserem Newsroom zur Verfügung. 
Internetseite: http://www.konicaminolta.at/de
Newsroom: http://newsroom.konicaminolta.de/
Blog: https://job-wizards.com/de/
Bilddateien: https://mediastore.konicaminolta.eu/

Über Konica Minolta Business Solutions Österreich
Konica Minolta Business Solutions Austria gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt der Service Provider u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.
Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als langjähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how. Der Service Provider garantiert Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 100 Partner in ganz Österreich. Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Tsuyoshi Yamazato. Die österreichische Niederlassung ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2019) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

Kontakt
Konica Minolta
Business Solutions Austria GmbH
Wolfgang Schöffel
Amalienstrasse 59-61, 1130 Wien
Tel.: +43 (0) 5 08788 118553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karin Brandner, Reiter PR
Praterstraße 1, Space 16
A-1020 Wien
Tel.: +43 677 623 05008
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

REITER PR