20. April 2021

V_labs

Bucherscheinung: Company Building – Wie Unternehmen erfolgreich Start-ups entwickeln

V_labs-Gründer und Company Builder-Autoren ( v.l.n.r).: Lukas Meusburger & Georg Frick
Druckfähiger Download Foto: © V_labs

  • V_labs-Gründer Georg Frick & Lukas Meusburger sowie vier weitere V_labs Mitarbeiter als erste Autoren, die das Trendthema in Buchform publizierenHerausgeber liefern Einblick in ihre Arbeit als Company Builder
  • Im Mittelpunkt: Spagat zwischen etablierten Strukturen und innovativen Geschäftsmodellen
  • Autorenteam setzt zudem auf Praxisbezug und Case Studies

Was haben Unternehmen wie Umdasch, die Erste Group und der oberösterreichische Kesselhersteller ÖkoFEN gemeinsam? Sie alle setzen auf Company Building. Eine Methode, die derzeit zu den vielversprechendsten Ansätzen im Innovationsmanagement zählt. Für Corporates steht Company Building für die Umsetzung von Innovationsprojekten außerhalb bestehender Unternehmensstrukturen – mit eigens dafür ins Leben gerufenen Start-ups. Ideen und Konzepte für neue Geschäftsmodelle werden mit diesem Werkzeug ohne Restriktionen durch das Bestandsgeschäft – und ohne dieses zu gefährden – schnell getestet und auf den Markt gebracht. Wie Company Building erfolgreich umgesetzt wird, zeigt nun das Autorenteam rund um die beiden V_labs-Gründer Georg Frick & Lukas Meusburger in Company Building – Wie Unternehmen erfolgreich Start-ups entwickeln auf. Die Publikation ist das erste Buch, das sich eingehend mit dem Trendthema beschäftigt. „Wir geben damit erstmalig Innovationsmanagern, Geschäftsführern und Unternehmen einen Umsetzungsleitfaden mit erprobten Methoden, Tools und Handlungsempfehlungen an die Hand“, erklärt V_labs-Gründer und Managing Partner Georg Frick. „Das theoretisch fundierte Buch veranschaulicht praxisnah alle Phasen eines typischen Company-Building-Projektes und stellt anhand von Case Studies dar, wie führende Unternehmen dieses Vorhaben erfolgreich realisieren“, knüpft V_labs-Gründer und Managing Partner Lukas Meusburger an.

Erfolgreiche Arbeit als Company Builder

„Der Begriff Company Building ist im Corporate-Innovation-Umfeld längst angekommen und hat sich mittlerweile zum absoluten Trend unter Innovationsmanagern entwickelt. Dennoch gibt es keine einheitliche Vorstellung davon“, weiß Frick. „Als interdisziplinäres Team von V_labs wollten wir eine möglichst genaue Beschreibung aller Phasen dieses Phänomens erreichen – allerdings ohne zu wissenschaftlichen Charakter,“ ergänzt Meusburger. Die Kernaufgabe eines Company Builders ist, Start-up ähnliche Strukturen für neue Geschäftsideen zu schaffen, die einerseits radikale, neue Innovation abseits vom Kerngeschäft fördern und andererseits schnelles Wachstum ermöglichen. „Heruntergebrochen bedeutet erfolgreiches Company Building, den Spagat zwischen etabliertem Bestandsgeschäft und innovativem Start-up zu meistern,“ bringen es die beiden V-labs-Gründer auf den Punkt.

Gelebte Praxis gibt umfassenden Einblick

Anhand von konkreten Beispielen werden in dem Buch Company-Building-Vorbilder zugänglich gemacht. Den Leser erwarten fundierte Erfahrungsberichte gelungener Company-Building-Projekte von Unternehmen wie der Umdasch Group, der Erste Group (mit der digitalen Banking-Plattform George als Musterbeispiel), Daimler Mobility oder dem KMU ÖkoFEN.

Interdisziplinäre Teamarbeit

„Von der Ideenfindung über das Software Development bis hin zur Vermarktung eines Company-Building-Projekts – dank dem fachspezifischen Wissen all unserer Mitarbeiter und ihren praktischen Erfahrungen – haben wir eine Publikation erstellt, die Überblick über alle Phasen des Company Buildings verschafft“, zeigen sich Frick & Meusburger überzeugt. „Das Buch ist aus Teamarbeit der verschiedenen Disziplinen entstanden und steht somit sinnbildlich für jedes Company-Building-Vorhaben. Denn für den Erfolg eines derartigen Projekts ist auch immer ein interdisziplinäres Team verantwortlich“, so die beiden V_labs-Gründer abschließend.

Zum Buch

  • Company Building – Wie Unternehmen erfolgreich Start-ups entwickeln.
    • Methoden Tools und Handlungsempfehlungen für Innovationsmanager, Geschäftsführer und Unternehmer
  • Erschienen im Hanser-Fachbuchverlag
  • ISBN: 978-3-446-46742-2
  • Herausgeber: Georg Frick & Lukas Meusburger – Geschäftsführer & Managing Partner von V_labs
  • Beiträge von V_labs-Mitarbeitern:
    • Alexander Reinthaler: Prototyping: Ideen visualisieren und erproben
    • Elise Eydner: Ideation - Kreative Ideen finden
    • Florian Kathan & Marcel Großkoff: IT-Selbstverteidigung – Einführung in den Fachjargon
    • Marcel Großkopff: Scrum - Projekte agil steuern
    • Viktor Penzinger: Das Konzept des Ventures erarbeiten: Business Model, Wertversprechen & MVP
  • Erscheinungsdatum: April 2021 – ab sofort erhältlich
  • Seitenzahl: 219
  • Bestellung: Hanser-Fachbuchverlag unter: https://www.hanser-kundencenter.de/fachbuch/artikel/9783446467422
  • Preis: € 41,20 [A] € 39,99 [D]

Mehr Infos unter: https://www.vlabs.at/buch 

Über V_labs
Der Company Builder mit Sitz in Wien, Dornbirn und Budapest begleitet seine Kunden bei Innovationsprojekten – als Company Builder oder mit verschiedenen Innovation Services (Consulting, Coaching, Rapid Prototyping, IT-Entwicklung, Online Marketing). Die 23 Mitarbeiter von V_labs und deren verbundenen Start-ups verfügen über langjährige Erfahrung in Start-up Management, Online Marketing, Service Design, agilem Projektmanagement und UX-Design.

Die V_labs Gruppe erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,3 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. V_labs hat bereits verschiedenste Startups gemeinsam mit Corporates oder selbständig am Markt etabliert. Beispielsweise ETHUS, Österreichs größter digitaler Handelsplatz für Energieeffizienzmaßnahmen oder Digando, eine Plattform zur Vermietung von Baumaschinen (mit der I+R Gruppe). Zu den Kunden von V_labs zählen unter anderem Verbund, Uniqa, ERSTE Stiftung, Wien Energie, Greiner, ÖBB und LGT.
https://www.vlabs.at/ 

Bildtext:
V_labs-Gründer und Company Builder-Autoren ( v.l.n.r).: Lukas Meusburger & Georg Frick

Bildquelle: V_labs

Pressekontakt:
Isabelle Zekely, Reiter PR
Tel.: +43 681 10686318
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

REITER PR