20. September 2022

NXRT

High-End-Simulation über Mixed Reality: NXRT ermöglicht interaktive Schulungen im Eisenbahnbereich

NXRT entwickelt interaktive High-End Simulationen für ein realistisches Fahrerlebnis auf virtuellen Bahnstrecken. Das Wiener Technologieunternehmen sorgt damit für effiziente und sichere Trainingsbedingungen in der Aus- und Weiterbildung im Bahnbereich. Zu den aktuellen Kunden zählen mitunter die Rail4mation AG und die Rhomberg Sersa Vossloh GmbH. BesucherInnen der Innotrans-Messe können die Technologie bis 23. September in Halle 25, auf Stand 430 live erleben.

NXRT ermöglicht interaktive Schulungen im Eisenbahnbereich über Mixed Reality
Druckfähiger Download Foto: © NXRT

Indem NXRT den Bahnbetrieb virtuelle nachbildet, schafft die Plattform ein interaktives Umfeld, das sich optimal für das Training von alltäglichen Szenarien, bis hin zu Extremsituationen, eignet. „Der Simulator integriert die gesamte Umgebung vom Fahrerpult bis hin Führerständen und verschmilzt sie mit der virtuellen Realität. Bei Bedarf animiert die High-End-Lösung sogar verschiedenste Komponenten und Baugruppen in ihren Einzelteilen“, so Lukas Stranger CEO von NXRT. Neben dem klassischen Training eignet sich die Technologie ebenso für die Supervision von Berufseinsteigern: „NXRT schafft nicht nur neue Möglichkeiten in der Ausbildung, sondern ist auch ein wichtiges Element für die Attraktivierung als Arbeitgeber. Durch den effizientenKnow-How-Transfer wirkt die Mixed Reality-Anwendungen zusätzlich dem drohenden Fachkräftemangel entgegen“, bekräftigt Martin Wagner, CSO von NXRT.

Der interaktive Zugsimulator

Das agile Baukastensystem für die Fahrbetriebssimulation dient dem operativen Training des Fahr-, Rangier- und Sicherheitspersonals. Durch die realitätsgetreue Simulation der Bahninfrastruktur werden Prozesse und Abläufe umfassend geschult und gefährliche (Extrem-) Situationen in einem sicheren Umfeld trainiert. Im Vordergrund steht dabei die Effizienz der Ausbildung, mit dem Ziel, die Sicherheit bei der Arbeit auf und am Gleis zu erhöhen. Die Digitalisierung der komplexen Eisenbahninfrastruktur umfasst Sicherheitstrainings für Gleisbauarbeiten ebenso wie 3D-Visualisierung von Weichen und einzelnen Streckenabschnitten, die das Training lebendig gestalten.

Realistische Darstellung über Virtual und Mixed Reality

Zur Schaffung eines realitätsgetreuen Fahr- und Lernerlebnisses setzt die Simulationslösung von NXRT auf High-End-Technologien. Durch den Einsatz von XR-Technologien (Virtual und Mixed Reality) und Multiuser-Simulation wird das Erlebnis realistisch und anspruchsvoll. Die Multiuser-Simulation schafft erstmals die Möglichkeit, mehrere Rollen im Zuge derselben Simulation zu trainieren. So kann der/die Rangierbegleiter/in mit dem Triebfahrzeugführer interagieren und eine Rangierfahrt realitätsgetreu nachstellen. Auf diesem Weg wird, abseits von Bedienung und Führung, auch der Kommunikationsprozess trainiert.

Individuelle Test-, Trainings- und Verkaufslösungen erstellen

Über die Entwicklungsplattform können Bahnunternehmen eigenständig Test-, Trainings- und Verkaufslösungen erstellen. Jeder Kunde erhält darüber hinaus das entsprechende Werkzeug, für die Gestaltung seiner individuellen Simulation, die wiederum breite Skalierung auf die unterschiedlichsten Anwendungsfälle ermöglicht. Die vielseitigen Tools werden einfach entsprechend den individuellen Anforderungen per Drag and Drop zusammengestellt. Die Lösung basiert auf einem gemeinsamen Ökosystem, auf dem die Bahn-Unternehmen Anwendungen

bzw. Szenarien und Simulationslösungen ergänzen, wie z.B. die Strecke Wien-Linz in Kombination mit einer Trainingsapplikation oder der Simulation eines Assistenzsystems für die Automobilindustrie. Der Editor erstellt die spezifischen Szenarien bzw. Simulationsanwendungen, die das Nachstellen bestimmter Situationen, die in der Praxis schwer reproduzierbar sind, ermöglicht. „Lernen durch Erleben“ lautet die Devise. Anhand der maßgeschneiderten Lösungen bietet NXRT seinen Kunden ein hohes Maß an Individualität und Flexibilität.

Über NXRT
Das Wiener Technologieunternehmen hat Simulationstechnologien entwickelt, die das Fahrerlebnis auf der Schiene und der Straße realitätsnah nachstellen. Dank interaktiver Echtzeitsimulationen über Mixed- bzw. Extended-Reality entstehen High-End-Mobilitätsanwendungen für den Automobil- und Bahnverkehr. Mehr als 20 Kunden, wie Porsche, Audi, AVL, die Rhomberg Sersa Vossloh GmbH und die Rail4mation AG, setzen bereits auf die immersive Fahrzeug- und Lokomotivführer-Simulation von NXRT. Die Produkte tragen dort mitunter im Training, Engineering und Vertrieb dazu bei, Gefahrensituationen vorzubeugen oder moderne Assistenzsysteme zu testen. Das schnell wachsende Unternehmen rund um Lukas Stranger (CEO), Patrick Kolar (CTO), Martin Wagner (CSO) und Alexis Kopciak (CIO) wurde 2019 gegründet und ist – mit 40 MitarbeiterInnen – in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Tschechien aktiv. Im Mai 2022 erhielt NXRT, unter der Federführung von eQventure, weitere 2,1 Millionen Euro für den Ausbau der Simulationsplattform. https://www.nxrt.io/

Praktische Links

Fotos

  • NXRT ermöglicht interaktive Schulungen im Eisenbahnbereich über Mixed Reality (© NXRT)
  • Die NXRT-Gründer (vlnr): Martin Wagner (CSO), Patrick Kolar (CTO), Alexis Kopciak (CIO) und Lukas Stranger (CEO) (© NXRT)

Rückfragehinweis:

Dr. Alma Mautner
Reiter PR
+43 681 10406622
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Wagner
CSO NXRT
+43 664 4367774
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

REITER PR