27. Mai 2020

V_labs

V_labs: Kommerzialisierung von Produkt-Innovationen durch Unternehmensausgründungen

Das in Österreich entwickelte Produkt „FAIA Terrassenofen“ gilt als ein Lehrbuchbeispiel für eine erfolgreiche Ausgliederung aus dem bestehenden Unternehmen

V_labs, die Innovationsagentur mit Sitz in Wien, Dornbirn und Budapest, hat sich neben Beratungsaufträgen auf Company Building spezialisiert. Die im Jänner 2020 gegründete FAIA GmbH, die zu 65 Prozent von V_Labs und zu 35 Prozent von der ÖKOFEN Forschungs- und Entwicklungs-GmbH gehalten wird, zählt zu den Paradebeispielen für eine erfolgreiche Unternehmensausgründung und eine gelungene Kooperation von Firmen mit komplementärem Know-how.

Der Terrassenofen sorgt für ein wohliges Ambiente und ein nahezu emissionsfreies Feuer.

Die Initialzündung dafür setzte der oberösterreichische Pelletsheizungs-Pionier Herbert Ortner, der bereits in den 1980er-Jahren klimafreundliche Holzheizungen zur Marktreife entwickelte. Denn vor rund drei Jahren entwickelte er einen nahezu emissionsfreien Terrassenofen, der auf ein zweistufiges Verbrennungs- und Vergasungsprinzip setzt. Der abgegebene Rauch wird bei seiner Erfindung ein weiteres Mal in den Verbrennungskreislauf gebracht: So wird der „Ausbrand“ - also der Verbrennungsanteil der Biomasse – verbessert und die Emissionen fast auf null reduziert.

Komplementäres Wissen als Basis für eine wirtschaftliche Symbiose

Das Team um Herbert Ortner hätte den Terrassenofen über die bestehende Firma und die gewohnten Vertriebskanäle vermarkten können. Doch der Unternehmer erkannte, dass ein hochwertiges Lifestyle-Produkt wie der Terrassenofen durch eine eigenständige, neue Marke und eine ausgeklügelte E-Commerce-Strategie sowie schnelles User-Testing ein noch größeres Geschäftspotenzial hat.

In V_labs hat man genau jenen Partner gefunden, der über dieses Komplementärwissen verfügt. Die Innovationsagentur brachte ihr Know-how in der Markenentwicklung, im Aufbau des Web-Shops und im Digital Marketing in das gemeinsame, neu gegründete Unternehmen ein. „Binnen weniger Monate haben wir das Unternehmen am Markt etabliert. Mittlerweile steht die FAIA GmbH hervorragend auf eigenen Beinen und bereitet allen beteiligten Gesellschaftern gleichermaßen Freude“, betont Georg Frick, Geschäftsführer von V_labs.

Das gemeinsame Venture baut auf die Stärken des jeweils anderen. Produziert wird weiterhin in Oberösterreich, das Unternehmen firmiert jedoch in Vorarlberg. Geleitet wird es vom ehemaligen V_labs Venture Manager Dominic Metzler, der die Faia GmbH seit Februar 2020 alleinvertretungsberechtigt vertritt.

„Die regionale Herstellung und die hochwertigen Materialien des Terrassenofens treffen auf großen Zuspruch im Markt. Seit dem Ausbruch des Coronavirus hat sich die Nachfrage nach dem Lifestyle-Produkt spürbar erhöht. Im April 2020 verdoppelte sich der Umsatz im Vergleich zum Vormonat “, verweist Frick auf die positive Geschäftsentwicklung.

Bisher wird der FAIA Terrassenoffen hauptsächlich im DACH-Markt vertrieben. In den nächsten Jahren soll der Radius auf ganz Europa ausgeweitet werden. „In der anhaltenden Klimakrise muss es unser Ziel sein, uns von fossilen Brennstoffen zu verabschieden und egal - ob für Wärme oder das Ambiente - auf umweltfreundliche Alternativen zu setzen“, resümiert Frick.

Bildtext: Der Terrassenofen sorgt für ein wohliges Ambiente und ein nahezu emissionsfreies Feuer.

Bildquelle: FAIA place

Über V_labs
Die Innovationsagentur mit Sitz in Wien, Dornbirn und Budapest begleitet ihre Kunden bei Innovationsprojekten - als Company Builder oder mit verschiedenen Innovation Services (Consulting, Coaching, Rapid Prototyping, IT-Entwicklung). Die 15 Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung in Strategie, Online Marketing, Service Design, agilem Projektmanagement und UX-Design.

Die V_labs Gruppe erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 1,9 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von rund 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr. V_labs hat bereits verschiedenste Startups gemeinsam mit Corporates oder selbständig am Markt etabliert. Beispielsweise ETHUS, Österreichs größter digitaler Handelsplatz für Energieeffizienzmaßnahmen oder Digando, eine Plattform zur Vermietung von Baumaschinen (mit der I+R Gruppe). Zu den Kunden von V_labs zählen unter anderem Uniqa, Wüstenrot, ERSTE Foundation, Wien Energie, illwerke vkw und Rhomberg Bau.

Pressekontakt:

Thomas Reiter, Reiter PR
Tel.: +43 676 66 88 611
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

REITER PR