15. November 2019

tarife.at

tarife.at: Die Weihnachtsangebote der Mobilfunkanbieter im Vergleich

Advent, Advent, das Börserl brennt. Damit Konsumenten im Weihnachtsgeschäft zumindest beim Handytarif sparen können, hat Österreichs größtes Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at die Weihnachtsangebote der österreichischen Mobilfunkanbieter analysiert und stellt fest:
- Der Markt bietet aktuell über 30 neue oder verbesserte Tarife
- Der Preis für das iPhone 11 sinkt um bis zu 360 Euro
- Discount-Anbieter bleiben Preisführer

„Die Angebote der Mobilfunker konzentrieren sich heuer vor allem auf neue Smartphones. Eine Preisschlacht bei Tarifen bleibt aus“, so Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at. Trotz spezieller Weihnachts-Specials bieten die Discount-Anbieter wie spusu und yesss nach wie vor häufig noch bessere Angebote. Die neuen Star-Tarife machen Drei hingegen zum günstigsten Premium-Anbieter.

Die Angebote von A1
A1 hat die Weihnachtssaison bereits am 4. November ausgerufen. Neben verbesserten Jugendtarifen punkten die beiden neu aufgelegten A1 Unlimited-Tarife mit unlimitierten Sprachminuten, SMS und vor allem mit unlimitiertem Datenvolumen.
- A1 Unlimited um monatlich 54,90 Euro für Bestands- bzw. 64,90 Euro für Neukunden bietet 250 Minuten für Telefonie und SMS ins Ausland.
- A1 Unlimited Plus um monatlich 74,90 Euro für Bestands- bzw. 84,90 Euro für Neukunden enthält 500 Minuten und SMS ins Ausland.
- Auch für Roaming außerhalb der EU stellen beide Tarife Einheiten zur Verfügung.
- Der Jugendtarif A1 Xcite S wurde um drei Euro vergünstigt und kostet nunmehr 19,90 Euro im Monat. Dabei können Kunden, die das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, aus drei Minuten-/SMS-/Daten-Kombinationen wählen, wie etwa die Kombination aus 24 Gigabyte Datenvolumen und 500 Minuten oder SMS.

Die Angebote von Magenta
Magenta hat den Preis für Top-Smartphones, wie etwa dem iPhone 11 und dem Samsung Galaxy S10 gesenkt und schnallt dem Christkind – dank erhöhter Surf-Geschwindigkeit – schnellere Flügel um:
- Magenta hat die Surf-Geschwindigkeit der Handy-Vertragstarife vorübergehend auf mindestens 250 Mbit in der Sekunde erhöht. Und damit das Datenvolumen nicht zu schnell verbraucht ist, stehen im Aktionszeitraum unlimitierte Gigabyte zur Verfügung. Aber Vorsicht: Sowohl das Datenvolumen als auch die Geschwindigkeiten werden ab 1. April 2020 wieder reduziert.
- Länger überleben sollten allerdings die vergünstigten Smartphones: Waren für das iPhone 11 bislang 360 Euro veranschlagt, kostet es mit dem Tarif Mobile Gold um monatlich 54,99 Euro ab sofort nur mehr 0 Euro. Android-Liebhaber können hingegen zum Samsung Galaxy S10 greifen, das mit dem Tarif Mobile Gold jetzt ebenfalls um 0 Euro anstatt 192 Euro erhältlich ist.
- Neben zusätzlichem Datenvolumen erhalten Internet-Bestandskunden die Mobile-Tarife mit dem Bonusprogramm MagentaEINS um bis zu 10 Euro pro Monat günstiger.
- Darüber hinaus legt Magenta den Hebel bei seinen 5G-Ready-Tarifen um und lässt Bestands- sowie Neukunden ab sofort ins eigene 5G-Netz, das sich jedoch erst im Aufbau befindet.

Die Angebote von telering
telering verdoppelt das Datenvolumen der schlauen Kombis und schenkt seinen Kunden die Aktivierungsgebühr:
- Das Datenvolumen des Kombi Mini-Tarifes wurde auf 20 Gigabyte erhöht, das von Kombi Maxi auf 30. Beide Tarife sind allerdings ausschließlich in Kombination mit einem Smartphone erhältlich. Dafür bleibt die Weihnachtsaktion – im Gegensatz zur Hauptmarke Magenta – bestehen.
- Zusätzlich entfällt bis 6. Jänner 2020 die Aktivierungsgebühr in Höhe von 49,90 Euro.

Die Angebote von Drei
Drei schickt gleich zwölf neue Star-Tarife ins Rennen:
- Der Einsteigertarif Star L bietet bereits 25 Gigabyte Datenvolumen um monatlich 18 Euro.
- Star XL mit 35 Gigabyte und Star XXL enthalten 45 Gigabyte.
- Für besonders Datenhungrige bietet der Tarif Star Unlimited um monatliche 58 Euro, neben Auslandstelefonie und Roaming außerhalb der EU, auch unlimitiertes Datenvolumen im Inland.
- Wer kein neues Smartphone braucht, kann zu den SIM-Only Varianten greifen, die um 25 Prozent günstiger sind und keine Bindung aufweisen.
- Jugendlichen stehen die neuen Tarife MyLife Star L mit 30 Gigabyte Datenvolumen und MyLife Star XL mit 50 Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung. Auch diese Tarife sind als SIM-Only um 25 Prozent günstiger.
- Aktuell entfällt auch die Aktivierungsgebühr.
- Weiters schickt Drei mit den Talk Christmas-Tarifen auch neue Wertkarten ins Rennen.
- Und senkt last but not least die Preise von Top-Smartphones, wie dem iPhone 11, dem Huawei P30 Pro oder dem Samsung Galaxy S10+.

Virtuelle Mobilfunkanbieter bleiben Preisführer
Um die Auswirkungen der Weihnachtsangebote auf den Mobilfunkmarkt zu analysieren, hat tarife.at die Vergleichsergebnisse der letzten Tage analysiert und ausgewertet, wie häufig jeder Anbieter das günstigste Angebot hat. Dabei fällt auf: Etablierte Discount-Anbieter wie spusu und yesss müssen sich vor den neuen Weihnachtsangeboten kaum fürchten. Sie stellen nach wie vor in rund 45 Prozent (spusu) bzw. 12 Prozent (yesss) der Vergleiche das günstigste Angebot. Insbesondere die Weihnachtsangebote von Drei scheinen jedoch Wirkung zu zeigen: Die neuen Star-Tarife bieten drei Mal so häufig das günstigste Angebot als bisher (nun 11 Prozent), was Drei zum günstigsten Premium-Anbieter macht.

Über tarife.at
tarife.at hat sich auf den österreichischen Mobilfunk- und Telekommunikationsmarkt spezialisiert und ist, mit monatlich rund 350.000 Besuchern, Österreichs größtes Vergleichsportal in diesem Bereich. Basierend auf einer Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten ermittelt das Technologieunternehmen, rund um Gründer und Geschäftsführer Maximilian Schirmer, seit 2012 die besten Tarife entsprechend der vielfältigsten Anforderungen der Nutzer. Tausende Kontrollen pro Tag garantiert stets aktuelle und punktgenaue Ergebnisse. Neben persönlich zugeschnittener Tarifberatung erstellt das Portal auch automatisierte Kündigungen und liefert praktische Services wie die österreichweite SpeedMap, mit jährlich mehreren Millionen Messungen. Sämtliche Services stehen den Besuchern der Seite kostenlos zur Verfügung. Das Unternehmen finanziert sich rein durch Werbeeinnahmen und Vermittlungsprovisionen. Verkaufszahlen und Umsatz steigen kontinuierlich an, sodass Schirmer im Juni 2019 vom Wirtschaftsmagazin Forbes unter die „30 under 30“ im DACH-Raum gekürte wurde.

Rückfragehinweis
Dr. Alma Mautner 
+43 664 9601793
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

REITER PR