03. März 2022

weXelerate

weXelerate: Corporate Innovation Hub startet mit neuer Master Class

Vielseitiges Programm soll Innovationsaktivitäten heimischer Unternehmen stärken

Die weXelerate Innovation Master Class unterstützt die TeilnehmerInnen bei der Umsetzung branchenübergreifender Innovationsstrategien.
Druckfähiger Download Foto: © weXelerate

Der Corporate Innovation Hub weXelerate startete diese Woche mit einem neuen Co-Creation Programm, welches sich an Innovations-, Transformations- und Digitalisierungsverantwortliche von Unternehmen richtet. Ziel der rund 12 Monate dauernden Master Class ist es, Innovationsmanagement gemeinsam als unternehmensübergreifende Disziplin aufzubauen und in die jeweilige Firmenstruktur zu integrieren. 

Auftakt mit einer Vielzahl an renommierten Unternehmen

Unter dem Titel „Innovationsstrategie und Innovationsprozesse” startete nun das erste von insgesamt sechs themenspezifischen Modulen, in denen gemeinsam und branchenübergreifend an verschiedenen Innovationsthemen gearbeitet wird. Zu den teilnehmenden Unternehmen zählen unter anderem die Uniqa, die Österreichische Nationalbank, der RWA Agro Innovation Lab und die Österreichischen Lotterien. Ferner sind auch die ITSV, die Banken BKS und BTV sowie das Schweizer Pharmaunternehmen Roche Teil des Programms. „Innovation nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein und wird sehr gefördert“, so Anja Ganner, Projekt Managerin in der Innovation to Business Unit von Roche.

Gemeinsam innovativ: Co-Creation als Mittel zum Erfolg

Die Innovation Master Class wurde speziell für den direkten Erfahrungsaustausch unterschiedlicher Unternehmen innerhalb des weXelerate Ökosystems geschaffen. Frei nach dem Co-Creation Prinzip sollen so neuartige Konzepte und Strategien entstehen, die branchenübergreifend und gemeinsam mit anderen Innovationsverantwortlichen erarbeitet werden.

Fokus auf Förderung der österreichischen Wirtschaft

weXelerate selbst versteht sich als Innovations-Ökosystem mit dem Ziel die österreichische Wirtschaft durch strategische Vernetzung und Vermittlung des notwendigen Know-Hows zu innovativen Vorreitern zu entwickeln. Gerade für etablierte Unternehmen können neue externe Impulse oftmals ein besonderer Schrittmacher sein, weiß Awi Lifshitz, CEO von weXelerate: „Mit dem Zugang zu unserem Innovations-Ökosystem bieten wir Unternehmen eine moderne und zukunftsweisende Umgebung, die es ihnen ermöglicht neuartige Herangehensweisen zu testen und Ideen zu verwirklichen. Wir begleiten sie dabei durch den gesamten Innovationsprozess und stehen unterstützend zur Seite.

Auch weXelerate selbst setzt darauf, sich stetig weiterzuentwickeln. So sollen laut Lifshitz künftig weitere Dienstleistungen für einzelne Branchen wie Finance, Insurance, Construction oder Industry zum Angebot von weXelerate zählen. 

Über weXelerate

weXelerate ist ein Corporate Innovation Hub, welcher im September 2017 gegründet wurde. Das Kernstück des Innovations-Ökosystems sind unterschiedliche Innovations-Programme für Unternehmen, die modular wählbar sind, um jeden am individuellen Stand der Innovationsentwicklung punktgenau zu unterstützen.


Über die Innovation Master Class

Die Innovation Master Class wurde speziell für den direkten Erfahrungsaustausch unterschiedlicher Unternehmen innerhalb des weXelerate Ökosystems geschaffen. Im Zuge des Programms werden erfolgskritische Inhalte und Strategien branchenübergreifend gemeinsam mit anderen Innovationsverantwortlichen erarbeitet und anschließend in das eigene Unternehmen übertragen. Von März und bis Dezember 2022 finden insgesamt sechs verschiedene Module zu unterschiedlichen Schwerpunkten rund um das Thema Innovationsmanagement statt. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Closing Event am 17. Jänner 2023. Mehr zur weXelerate Innovation Master Class in der Programmübersicht.


Pressekontakt  
Thomas Reiter, Reiter PR
0676 66 88 611
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

REITER PR